EuGH: Polnischer Urwald muss bleiben

By tagesschau.de
2018.04.17. 09:15
8
(Vote: 0)

Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass die massive Abholzung in einem polnischen Urwald nicht rechtens ist. Umweltschützer hatten den Fall vor Gericht gebracht.



tagesschau.de - EuGH: Polnischer Urwald muss bleiben
Ältere artikel
Ältere Nachrichten
Ist die Form des Kitkat-Riegels als Marke schützenswert? Um diese Frage streiten sich Nestlé und der Wettbewerber Mondelez vor dem Europäischen Gerichtshof. Der EU-Generalanwalt hat nun Stellung bezogen.
Schmelz muss schon wieder zittern VW-Abgasskandal: KBA muss Umwelthilfe Akteneinsicht gewähren Nestlé bringt neuen Zucker auf den Markt 
Sind die vier Kit-Kat-Finger nicht bekannt genug, um Markenschutz zu genießen? So sieht es jedenfalls der EuGH-Generalanwalt. Dass die Süßigkeit wirklich in ganz Europa bekannt sei, habe Produzent Nestlé nicht nachgewiesen.
Joey Kelly: "Heute fällt bei unseren Konzerten keiner in Ohnmacht" Streit vor EuGH: Nestlé muss um Markenschutz für Kitkat bangen Analyse zum EuGH-Urteil - Das Kreuz mit dem Arbeitsrecht 
Karstadt Leipzig muss bleiben – darin sind sich Filialleitung, Mitarbeiter und viele, viele Kunden einig. Um ein sichtbares Zeichen für den Erhalt der Filiale zu setzen, die für viele Menschen aus der Leipziger Innenstadt nicht wegzudenken ist, veranstaltet Karstadt Leipzig am 9. Mai 2018 von 9 Uhr früh bis 9:30
Lookman soll in Leipzig bleiben Neueröffnung im Durlach Center: Karlsruhe bekommt weiteren dm und Decathlon Volle Konzentration: 2.650 rauchende Köpfe bei IHK-Abschlussprüfungen in Leipzig 
Polen will keinen Krawall mehr mit der EU: Der neue Umweltminister lässt das Bäumefällen stoppen. Doch sein Vorgänger hat kaum etwas übrig gelassen vom Białowieża-Urwald.
Stenglein sticht spät ins Spargelfeld Polen: Gedenken an Aufstand im Warschauer Ghetto Ein Urteil für den Wald 
Der 8000 Jahre alte Urwald von Bialowieza ist Unesco-Weltnaturerbe und bietet 20 000 Arten eine sichere Heimat. Doch die polnische Regierung erlaubte dennoch, einen Teil abzuholzen. Unser Gastkolumnist Kevin Riemer-Schadendorf hat für den polnischen Urwald gekämpft – und freut sich nun über das Urteil des Europäischen Gerichtshofs.
Im Wald auf Wildtiere Rücksicht nehmen Im Wald auf Wildtiere Rücksicht nehmen Erstes Urteil im Freiburger Missbrauchsprozess erwartet 
Der EuGH entscheidet im Streit um Abholzungen in polnischem Urwald zugunsten der Kommission. Außerdem in der Presseschau: konfessionsgebundene Einstellungen bei Kirchen werden schwerer und der EGMR führt ein neues Gutachten-Verfahren ein.
Politik: Gutachten: Militärschlag in Syrien war völkerrechtswidrig Gutachten: Militärschlag in Syrien war völkerrechtswidrig Bundestags-Gutachten - Juristen werten Militärschlag als völkerrechtswidrig 
Polen verstößt mit der umstrittenen Abholzung von Bäumen im geschützten Bialowieza-Urwald gegen das EU-Naturschutzrecht. Das entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg in einem gestern verkündeten Urteil. Die Ausbreitung des
Urteil: Vorratsdatenspeicherung verstößt gegen Europarecht VG Köln folgt dem OVG NRW: Telekom muss Kundendaten nicht speichern Bundesgerichtshof: Adblock Plus verstößt nicht gegen das Gesetz 
Die kirchlichen Arbeitgeber stehen vor einer großen Herausforderung. Bisher nimmt die Kirche starken Einfluss auf die Arbeitsverhältnisse. Nach einem Urteil des EuGH drängt die Frage: Ist das noch zeitgemäß?
Kirche beschließt nach Urteil neues Arbeitsrecht Rotes Kreuz wirbt in Europa-Galerie Lkw-Unfall - Auf der A57 bei Meerbusch läuft Gülle aus 
Im Streit über den polnischen Urwald Bialowieza geht es auch darum, wer über Europas Natur verfügt. Polnische Politiker und der staatliche Forstbetrieb wollten sich der EU-Kommission entgegenstemmen - und sind gescheitert.
ECHO-Skandal - Label stoppt Kooperation mit Hass-Rappern Roter Fleck auf grünem Grund EuGH-Generalanwalt spricht sich für Löschung aus: Fällt der Markenschutz für Kit Kat? 
Straffällige EU-Bürger, die sich rechtmäßig fünf Jahre lang ununterbrochen in einem Mitgliedstaat aufgehalten haben, genießen verstärkten Aufenthaltsschutz, so der EuGH. Eine Ausweisung bedürfe dann der Einzelfallprüfung.
Seehofer will Hürden für Abschiebung senken Seehofer will Hürden für Abschiebungen senken Aus politischen Gründen: Natalie Portman nimmt israelischen Preis nicht entgegen 
Straffällige EU-Ausländer können nach einem Urteil des höchsten europäischen Gerichts nicht ohne weiteres ausgewiesen werden. Wer mindestens fünf Jahre im Land wohnt und gut integriert ist, darf auch nach einer Haftstrafe bleiben. Es gibt aber Ausnahmen.
EuGH-Generalanwalt spricht sich für Löschung aus: Fällt der Markenschutz für Kit Kat? Frage und Antwort - Wie kriminell Ausländer wirklich sind Jeder zehnte Beschäftigte in Deutschland ist Ausländer 
Mit der Abholzung eines Teils des Natura-2000-Gebietes Puszcza Bialowieska hat die Republik Polen einen der am Besten erhaltenen Naturwälder Europas teilweise zerstört - und damit gegen Europarecht verstoßen, entschied der EuGH.
EuGH-Generalanwalt spricht sich für Löschung aus: Fällt der Markenschutz für Kit Kat? Polen: Gedenken an Aufstand im Warschauer Ghetto Polen: Für den Białowieża-Urwald ist es zu spät 
Eine konfessionslose Bewerberin scheidet bei der Auswahl für eine Stelle bei einem kirchlichen Träger aus. Wurde sie diskriminiert? Der EuGH fällt ein weitreichendes Grundsatzurteil.
Kein Sonderrecht für Religionen Am 26. April: IT-Jobtag in Leipzig Außerdienstliche Straftat: Chef darf nicht immer fristlos kündigen 
Kirchliche Arbeitgeber dürfen nicht bei jeder Stelle von Bewerbern eine Religionszugehörigkeit fordern. Das entschied der EuGH. Die EKD sieht durch das Urteil ihre Gestaltungsfreiheit eingeschränkt.
Swasiland ändert seinen Namen – auch wegen der Schweiz Schärfere Regeln für Bio-Nahrung Europaparlament: Strengere Regeln für Bio-Produkte 
EU-Bürger, die außerhalb der Heimat straffällig werden, können nicht ohne Weiteres ausgewiesen werden. Das hat der EuGH entschieden. Wer mindestens fünf Jahre da sei, habe ein Daueraufenthaltsrecht.
Seehofer will Hürden für Abschiebung senken Seehofer will Hürden für Abschiebungen senken Seehofer: Abschiebung abgelehnter Asylbewerber soll einfacher werden 
Der Fall Egersberger rollt das kirchliche Arbeitsrecht in Deutschland neu auf: Eine Norm des AGG steht nicht in Einklang mit der Antidiskriminierungsrichtlinie, sie darf daher nicht mehr angewendet werden, so der EuGH. Die Charta gehe vor.
Wirtschaft: Stickoxid-Messstationen sollen überprüft werden Weiter Chaos in Erfurt - RWE-Boss Nowag lässt Aufsichtsrat überprüfen Evangelische Kirche will Diskussion zu Transsexualität 
Die massenhafte Krankmeldung der Belegschaft einer Tuifly stellt keinen "außergewöhnlichen Umstand" dar, der die Fluggesellschaft von der Haftung befreit, entschied der EuGH - und zwar entgegen der Ansicht des Generalanwalts.
Kein Sonderrecht für Religionen AG Hannover spricht Fluggastentschädigung zu: Vogelspinne in der Kabine als außergewöhnlicher Umstand? Norwegen: Kein Verkehr im Kreisverkehr, bitte! 
Gute Nachrichten für Tausende von Betroffenen: Die Fluggesellschaft Tuifly muss Passagiere, die wegen der gehäuften Krankmeldungen von Piloten im Oktober 2016 auf ihren Flieger warten mussten, entschädigen.
Gewerkschaften planen europaweite Streiks gegen Amazon Polizistin in den Kopf geschossen: Heute fällt das Urteil im Prozess um die Schüsse von Unterföhring Umstrittenes Urteil kostet Velbert den Sieg 

Create Account



Log In Your Account