Macron geißelt illiberale Demokratie als falsche Antwort

By DiePresse.com - Schlagzeilen
2018.04.17. 10:51
2
(Vote: 0)

Frankreichs Präsident trat im Europaparlament für mehr europäische Souveränität ein, um gemeinsame Probleme zu lösen. Ein gewagter Plan angesichts so viel Gegenwind.



DiePresse.com - Schlagzeilen - Macron geißelt illiberale Demokratie als falsche Antwort
Ältere artikel
Ältere Nachrichten
Der Franzose musste wegen der zähen Regierungsbildung in Berlin lange auf eine Antwort warten. Nun will die Kanzlerin in der Debatte um Macrons ehrgeizigen EU-Reformpläne aufholen. Aber kommen Berlin und Paris über den kleinsten gemeinsamen Nenner hinaus?
"Historische" Reform läuft an: Autobahnen werden zur Bundessache Arbeit für alle, der Traum aller Politiker [premium] Wohin führen Merkel und Macron die EU? 
Der Franzose musste wegen der zähen Regierungsbildung in Berlin lange auf eine Antwort warten. Nun will die Kanzlerin in der Debatte um Macrons ehrgeizigen EU-Reformpläne aufholen. Aber kommen Berlin und Paris über den kleinsten gemeinsamen Nenner hinaus?
"Historische" Reform läuft an: Autobahnen werden zur Bundessache Arbeit für alle, der Traum aller Politiker [premium] Wohin führen Merkel und Macron die EU? 
Frankreichs Präsident Macron ringt mit der Kanzlerin um einen EU-Neustart. FDP-Chef Christian Lindner kritisiert Merkels "Kommissionitis" - und findet manche Macron-Vorschläge gar nicht so schlecht.
Macron will Trumps Chef-Einflüsterer sein Lindner verlobt - Vergiftete Glückwünsche vom Ex "Historische" Reform läuft an: Autobahnen werden zur Bundessache 
Wir erleben eine extreme Polarisierung der Meinungen. Die Linke wittert überall Fremdenfeindlichkeit, die Rechte fühlt sich von Denkverboten umstellt. Wer das Falsche sagt, wird exkommuniziert. So nimmt die Demokratie Schaden.
NSU Untersuchungsausschuss: Berufs-Nazi Elmshorn: „Das schreit nach Sanierung“ «Lügenpresse» und «Nazi»: Wie erleben Sie die extreme Polarisierung der Meinungen? 
Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat in seiner Rede im EU-Parlament die europäische Demokratie als «unsere Trumpfkarte» gelobt. Er mahnte aber auch die EU zu Reformen an.
Europäische Union: Reifeprüfung für den Balkan Wie Europa einen bitter nötigen Aufbruch verspielt Europäische Union: Streit um Irland-Grenze bringt Brexit-Gespräche ins Stocken 
Frankreichs Präsident Macron beschwört die Autorität der Demokratie, um dem Vertrauensverlust der Bürger zu begegnen. Das weist in die richtige Richtung. Denn viele erleben einen Staat, der auf innere Sicherheit verzichtet.
Schafft Homburg es im zweiten Anlauf? Yale-Politologe Ian Shapiro: „Im Westen leiden die großen Parteien an zu viel Demokratie“ Macron: Europäische Demokratie ist unsere Trumpfkarte 
Straßburg (dpa) - Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat im EU-Parlament zur Verteidigung der «europäischen Demokratie» gegenüber autoritären Tendenzen aufgerufen. «Ich möchte nicht zu einer Generation der Schlafwandler gehören», sagte er in Straßburg. «Ich möchte zu einer Generation gehören, die standhaft entschieden hat, ihre Demokratie zu verteidigen.» Macron warb in der Rede für
Sie glauben, dass sie selbst ihr Land verändern können Macron erkennt Merkels Finte Frankreichs Präsident in Berlin: Merkel und Macron – zumindest einig, dass sie nicht einig sind 
Der französische Präsident Emanuel Macron hat im EU-Parlament die europäische Demokratie als «unsere Trumpfkarte» bezeichnet. Der grösste Fehler wäre es, dieses Modell preiszugeben.
Eine Fassade des Aufbruchs Yale-Politologe Ian Shapiro: „Im Westen leiden die großen Parteien an zu viel Demokratie“ Macron erkennt Merkels Finte 
Frankreichs Präsident Macron appelliert in Straßburg an die Verteidigung der europäischen Demokratie gegenüber autoritären Tendenzen. In Zeiten großer Umwälzung sei die europäische Demokratie Trumpf. Nur sie könne den Bürgern halt geben.
Macron will Trumps Chef-Einflüsterer sein Deutsch-französischer Zauber: Konserviert oder verflogen? Hintergründe: Deutsch-französischer Zauber: Konserviert oder verflogen? 
Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat vor einer Aushöhlung der Demokratie in Europa gewarnt. Es gebe in einigen Ländern eine "Faszination für das Illiberale", die zu einer "Art Bürgerkrieg" in Europa führe, sagte Macron am Dienstag vor dem Straßburger Europaparlament. Er unterstützte dort den deutschen Vorschlag, die Flüchtlingsaufnahme durch mehr EU-Gelder
Wie Europa einen bitter nötigen Aufbruch verspielt Macron trifft Merkel - Der Visionär und die Zweiflerin Yale-Politologe Ian Shapiro: „Im Westen leiden die großen Parteien an zu viel Demokratie“ 

Create Account



Log In Your Account